WIR WÜNSCHEN ALLEN
SCHÜLER:INNEN, ELTERN UND FREUNDEN
DER MUSIKSCHULE HOCKENHEIM
EIN GLÜCKLICHES UND GESUNDES
NEUES JAHR 2022

Taste of Music

Magic Moments - Potter trifft auf ABBA

Was sind „Magic Moments“, also magische Momente? Traumhaft schöne Melodien in einer zauberhaften Stimmung, fantasievoll beleuchtete Räume oder eine Show voller Magie? Am ersten Februar wurden Magic Moments in der Aula der Friedrich-von-Schillerschule Reilingen mit allen seinen Facetten Realität - in der 6. Ausgabe der Konzertreihe „Taste of Music“. Bei „Taste of Music“ handelt es sich um eine Veranstaltung der Musikschule Hockenheim mit jungen Musikern im Alter von 8 bis 17 Jahren, die in den Ensembles der Keyboard-Lehrerin Annelie Bayer unterrichtet werden.

Die zahlreichen Zuhörer wurden mit herzlichen Worten von Annelie Bayer begrüßt, die sich passend zum Motto „Magic Moments“ mit den Tastenbands der Musikschule Hockenheim, „Kabelsalat“ und „Rock-it“, ein besonderes Programm ausgedacht hat. Mit dem majestätischen Marsch aus „Star Wars“ eröffneten Wolfgang Filusch im Duett mit seiner Lehrerin Annelie Bayer das Programm. Die siebenköpfige Tastenband „Kabelsalat“ mit Tom Bickle, Jonas Bierlein, Klemens Filusch, Wolfgang Filusch, Rufus Rese, Angelika Siemens und Yannic Weinlich, führten diesen bekannten Titel fort mit dem Marsch-Thema aus dem Abenteuerfilm „Fluch der Karibik“.

Um den Gästen den Zugang zu den einzelnen Musikstücken zu erleichtern und die notwendigen Regiezeiten für die bis zu 12 gleichzeitig eingesetzten Keyboards zu überbrücken, gab es zwischen den einzelnen Liedern eine im wahrsten Sinne des Wortes „zauberhafte“ Moderation. Andreas Bierlein, alias Magier IRAMUS vom Hockenheimer Verein „Magic Dreams e.V.“, übernahm diese Aufgabe - wie schon bei den fünf vorangegangenen Konzerten der Reihe „TASTE OF MUSIC“.
Von Anfang an schaffte er es, besonders auch die jungen Zuhörer mit seinen Zaubereien für sich zu gewinnen und bei seinen magischen Aktionen alt und jung zum Mitmachen zu animieren. So ließ er z.B. den Mond verschwinden und wieder auftauchen, zauberte immer mehr Sterne an den Nachthimmel und leitete damit über zur Mondschein-Sonate, die solistisch und einfühlsam von Klemens Filusch am Flügel vorgetragen wurde: einer der magischen Momente, welche den ganzen Saal verzauberten. Es folgte ein rhythmisch schwungvolles ABBA-Medley, bevor die beiden Brüder Klemens und Wolfgang Filusch das vom König des Latin-Jazz, Tito Puente, komponierte „Oye Como Va“ darboten. Das folgende Thema aus „Harry Potter“, vorgetragen von Jonas Bierlein, leitete über zu Stücken aus Kult-Filmen, die nicht alleine durch die Musik Gänsehaut verursachen ... so durften Titel wie Ghostbusters, Aladdin, Thriller und Fright Night, einem Medley mit den Hauptthemen aus Horrorfilmen wie Psycho, Der weiße Hai, Addams Family und Phantom der Oper natürlich nicht fehlen.

Auf einer Leinwand wurden während des Konzertes zu den einzelnen Liedern passende stimmungsvolle Bilder gezeigt: Musik, Bilder, Licht und Raum verschmolzen zu einer zauberhaften Einheit.

Mit einem weiteren Arrangement aus Harry Potter gab das erst im Dezember 2019 völlig neu formierte Junior-Ensemble „Rock-It“ sein Debut. Zu dieser jungen Gruppe von Annelie Bayer gehören das Geburtstagskind des Tages, Lilly Fieber, sowie Maximilian Gaub, Bastian Graf, Rebecca Greif, Jonas Krist, Philipp Möbius und Justus Rese.

Für einen weiteren Höhepunkt sorgten Andreas und Jonas Bierlein mit ihrer großen Illusion eines Zauberspiegels. Mit dem gemeinsamen „Thank You For The Music“ beider Ensembles endete ein für die Zuschauer kurzweiliges Konzert mit wahrlich magischen Momenten - warten wir ab, was sich Annelie Bayer mit ihren Schülern und Iramus für das nächste Konzert alles einfallen lassen!

Bericht vom 01.Februar 2020 /  Frank Seifert